Susanne Pohl

Kurz gesagt


  • Lehrtrainerin, -supervisorin (EASC)
  • Coach & Supervisorin (IHK, EASC)
  • Diplomierte Pädagogin (FH)
  • System- und Organisationsaufstellerin (infosyon-zertifizierte Professional)
  • Gründerin Space One
  • mehrjährige Berufserfahrung als externe Beraterin der Personal- und Organisationsentwicklung
  • mehrjährige Berufserfahrung als interne Beraterin und Trainerin der Personal- und Organisationsentwicklung

Mehr entdecken!

Kommen wir einfach in Kontakt!
hallo@sp-one.de

Telefon
+49 177 2582802

team member

Susanne Pohl

Seit ca. 25 Jahren begleite ich Menschen in ihrer Entwicklung. Nach meinen pädagogischen Studiengängen wurde dies zu meinem Beruf. Inzwischen fühlt es sich oft nach viel mehr als das an.
 
In meiner Arbeit sehe ich jeden Menschen grundsätzlich in seinem Netzwerk an Beziehungen – die vergangenen, die ihn prägten und die aktuellen, die im Hier und Jetzt eine wichtige Bedeutung haben. Mit dieser systemischen Haltung verstehe ich meine Tätigkeit heute grundsätzlich als Organisationsentwicklung – selbst wenn ich mit einer einzelnen Person arbeite, da die Wirkung grundsätzlich Einfluss auf andere Menschen und die zugehörigen Organisationen nimmt.
 
Ziel meiner Arbeit ist es Menschen und Organisationen in ihren Reifungsprozessen zu unterstützen und ihnen in scheinbar ausweglosen Momenten, Stabilität und Zuversicht aus sich heraus zu ermöglichen.

Meine Grundhaltungen bzgl. Menschen, Organisationen und der Welt hinterfragte ich besonders in den langjährigen professionellen Qualifizierungen zum Coach (EASC, IHK), zur (Lehr-) Supervisiorin (EASC) und Lehrtrainerin (EASC) und konstruierte sie immer wieder neu und anders. Mich prägten dabei Menschen mit ihren Sichtweisen und Ideen aus der Transaktionsanalyse, der Gestalttherapie, der Gruppendynamik und aus Systemtheorien.
 
Auch wenn ich der Überzeugung bin, dass in der Beratung das Erleben von Beziehungserfahrungen wirksamer ist als die Anwendung von Methoden, setze ich in meiner Arbeit sehr gerne Elemente der System- und Organisationsaufstellung ein, um komplexe Zusammenhänge in Unternehmen sichtbar zu machen (Ausbildung am Wieslocher Institut für systemische Lösungen). Diese Arbeitsweise, die Kognition mit Intuitivem verbindet, scheint mir in den heutigen Welten sinnvoll, um unsere eigenen ursprünglichen Quellen zu nutzen und Innovatives hervorzubringen.
 
Um ich zu bleiben und weiterhin zu werden und professionell wirken zu können, verpflichte ich mich regelmäßiger Intervision und Supervision.

team member

Netzwerk Um komplexe Systeme aus vielen Perspektiven betrachten zu können, kooperiere ich am liebsten mit folgenden Instituten und PartnerInnen.

• Esther Boppert
• Alexander Kurz-Ferlé
• Mike Michels
• Karen Möller
• Kirsten Pritschow

• MES Menschen Entwicklung Systeme GmbH, Köln
• Progressio Consulting GmbH, Hannover

Uns verbindet alle eine ähnliche Vision vom Zusammenleben von Menschen und Organisationen. Unsere positive Vorstellung der Zukunft ist es, die uns bewegt und be­geistert und für die sich jede Anstrengung lohnt.